Qualitätsmanagement nach EN 9120 für die Luftfahrtindustrie

Die Luft- und Raumfahrtindustrie stellt höchste Ansprüche an Sicherheit, Qualität und Zuverlässigkeit. Unternehmen tragen die Verantwortung für die hergestellten Produkte gegenüber den Luftfahrtbehörden in vollem Umfang selbst, daher ist es entscheidend, die Qualität bei Lieferanten für die Luft- und Raumfahrtindustrie auf allen Stufen der Zulieferkette sicherzustellen. Mit der Zertifizierung des Zentrallagers in Offenbach nach EN 9120 weist die Bodo Möller Chemie nach, dass sie als Spezialchemikaliendistributor die branchenspezifischen hohen Qualitätsanforderungen für die Luft- und Raumfahrtindustrie erfüllt und somit ein kompetenter Partner für die Distribution und Umfüllung von Chemikalien für die Luftfahrtindustrie ist.

Die EN 9120 beschreibt die Anforderungen zur Qualitätssicherung für Händler, Lagerhaltung und Vertrieb von Luftfahrtteilen. Damit wird der gesamte Luft- und Raumfahrtsektor abgedeckt. Wie alle Standards der EN 9100-Familie basiert auch die EN 9120 auf der ISO 9001. Daher beinhaltet eine Zertifizierung nach EN 9120 auch eine Zertifizierung nach ISO 9001. Die Normreihe EN 9100 umfasst im Wesentlichen folgende Anforderungen:

  • Lückenlos nachvollziehbares Aufzeichnungsverfahren über die gesamte Zulieferkette eines Produktes
  • Definition der Schnittstellen zu Kunden und Luftfahrtbehörden in den Verfahren
  • Festlegung, Durchführung und Dokumentation von Verifizierungs- und Validierungstätigkeiten
  • Festlegung, Durchführung und Dokumentation von Erstmusterprüfungen

Die Normenreihe EN/AS 9100 ff. wurde gemeinsam von der European Association of Aerospace Industries und der US-amerikanischen Society of Automotive Engineers im Jahr 1999 verfasst. Sie entspricht technisch den in Amerika gültigen Normen SAE AS 9100/9110/9120, sowie der japanischen Norm JISQ 9100. Nach EN/AS 9100 ff. zertifizierte Unternehmen werden somit den internationalen Anforderungen der Luft- und Raumfahrtindustrie gerecht.

Zertifikat EN 9120