Bodo Möller Chemie setzt ein Zeichen gegen Korruption

06.07.2018

Globaler Anbieter von Spezialchemikalien lässt sich nach Antikorruptions-Norm ISO 37001 zertifizieren

Offenbach am Main, 6. Juli 2018 – Mit der ISO 37001 hat die International Organization for Standardization (ISO) eine klare Leitlinie gegen Korruption und Wirtschaftskriminalität entwickelt. Die weltweit agierende Bodo Möller Chemie Gruppe hat sich durch DQS CFS als eines der wenigen Unternehmen weltweit auf diesem Compliance-Feld zertifizieren lassen. Erstmals ist mit der ISO 37001 ein supranationaler Maßstab für die Implementierung und den dauerhaften Betrieb eines Antikorruptions-Management-Systems gesetzt. Das grenz- und branchenübergreifende Regelwerk eröffnet Möglichkeiten zur Prävention und Aufdeckung von potentieller Korruption und den entsprechenden Vorgehensweisen bei einem aufkommenden Korruptionsverdacht. „In der Chemiebranche ist Vertrauen ein wesentliches Element. Diese ISO-Norm ist ein weltweiter Standard, der unserem Verständnis von zuverlässigen Managementpraktiken entspricht“, sagt Frank Haug, CEO der Bodo Möller Chemie Gruppe.

Internationale Vertrauensbasis
Mit Standorten in Europa, Afrika, Asien und Amerika ist das Unternehmen führender Anwendungsexperte und Lieferant von Spezialchemikalien und leistungsstarken Klebstoffen sowie weiteren Produkten auf Epoxidharzbasis. Die Zertifizierung gilt für die deutsche Zentrale der Bodo Möller Chemie Gruppe, die weltweiten Niederlassungen werden ihre Arbeitsweise den Standards der ISO 37001 ebenso anpassen. „Über die letzten Jahre ist unsere Unternehmensgruppe mit zahlreichen internationalen Niederlassungen gewachsen. Neben der langjährigen Zusammenarbeit mit vielen Kunden und Partnern wollen wir auch gemeinsame Standards wie die ISO 37001 als Grundlage für vertrauensvolle Geschäftsbeziehungen einsetzen“, erklärt Bodo Möller Chemie-CEO Frank Haug. Dem ISO-Standard stimmten auch Länder mit einem hohen Korruptionsrisiko zu, darunter Brasilien, der Irak, China, Kamerun und Indien. Global operierende Unternehmen profitieren in der Zusammenarbeit mit ISO 37001-zertifizierten Partnern von den klaren Vorgaben gegen unlauteres Geschäftsgebaren.

Mit 40 Jahren Erfahrung im Vertrieb von Spezialchemikalien ist die Bodo Möller Chemie Gruppe (www.bm-chemie.de) führender Partner namhafter globaler Chemiekonzerne, darunter DOW Automotive Systems, HB Fuller, BASF, Huntsman Advanced Materials und Huntsman Textile Effects. Zu den Produkten des Offenbacher Unternehmens gehören leistungsstarke Klebstoffe auf Basis von Epoxidharz, Polyurethan und Silikon, Duroplaste (Epoxidharze, Polyester, Polyurethan, Silikon), Pigmente und Additive, Textilhilfsmittel, Farbstoffe, Elektrovergussmassen, Werkzeug- und Laminierharze sowie Composite-Materialien. Eigene Produktionsstätten und Labore für kundenspezifische Formulierungen und Anwendungstests ergänzen das Portfolio von Bodo Möller Chemie. Durch gezielte Beratung und kundenspezifischen Service vor Ort bieten die Experten von Bodo Möller Chemie ihren Kunden weltweit optimale Produktlösungen für die individuellen Anforderungen verschiedener Branchen.


 
 
 

Ihr Pressekontakt:
Bodo Möller Chemie GmbH
- Öffentlichkeitsarbeit -
Senefelderstraße 176
D-63069 Offenbach/Main

Tel.: +49 (0)69 838326 137
Fax: +49 (0)69 838326 166
presse@bm-chemie.de

Twitter aktivieren