Vom Panini-Album bis zum Ball: Klebstoffe halten die WM zusammen

24.06.2014

Spezialchemieunternehmen Bodo Möller Chemie zeigt die immer größer werdende Rolle moderner Klebstoffe zur Fußballweltmeisterschaft 2014

Egal ob vor Ort im brasilianischen Stadion oder beim Fußballabend daheim – spezialisierte Klebstoffe sorgen bei Großevents wie der Fußballweltmeisterschaft 2014 für einen reibungslosen Ablauf. Wie Frank Haug, Geschäftsführer des international aktiven Spezialchemikalienunternehmens Bodo Möller Chemie erklärt, wird die Verbreitung von Kleben als moderne Verbindungstechnologie von vielen Menschen oft noch unterschätzt: „Klebstoffe nehmen auch in vielen Bereichen des WM-Alltags im wahrsten Sinne eine tragende Rolle ein. Auf dem Spielfeld halten sie den Ball, die Fußballschuhe oder die Torwarthandschuhe zuverlässig zusammen. Aber auch wer daheim die WM schaut, ist umgeben von Klebstoffen, z.B. im Panini-Sammelalbum, an der Bierflasche oder bei vielen Fanartikeln.“


Moderne Klebstoffe erzielen Höchstleistungen
Die Klebstoffe müssen dabei je nach Einsatzgebiet viele verschiedene Anforderungen erfüllen: Die aktuellen FIFA-Bälle werden etwa längst nicht mehr genäht, sondern vollständig verklebt. So behalten sie beim Spiel stets optimale Eigenschaften. Auch in Fußballschuhen müssen Klebstoffe ganz wie die Profis auf dem Spielfeld Höchstleistungen erzielen und härtesten Bedingungen standhalten: Verschiedene Schuhklebstoffe halten Sohlen, Polster, Laschen und Co. sicher zusammen und sorgen für einen perfekten Sitz sowie eine hohe Widerstandsfähigkeit der Schuhe. Beim Bau bzw. Umbau der brasilianischen Stadien kamen zudem spezielle Bauklebstoffe und Beschichtungen zum Einsatz, um die Langlebigkeit der Sportstätten zu gewährleisten. Selbst Mannschaftsbusse, Smartphones zum Checken aktueller Spielstände oder Großleinwände beim Public Viewing kommen nicht mehr ohne moderne Klebstoffe aus.


Spezielle Lösungen für Chipstüten und Getränkeflaschen

Auch die Verpackungs-, Papier- und Etikettierungsindustrie setzt auf bedarfsspezifische Verklebungslösungen, etwa leicht zu verarbeitende Schmelzklebestoffe oder „Hotmelts“. Chipstüten, Keksschachteln und viele weitere Lebensmittelverpackungen lassen sich so sicher verkleben und halten das Innere frisch. Zur sommerlichen WM darf natürlich auch das erfrischende Getränk nicht fehlen: Spezielle Hotmelts erlauben eine besonders effiziente und saubere Fixierung von Etiketten auf Glas- oder PET-Flaschen. So bleiben die Etiketten von Bier-, Cola- oder Wasserflaschen auch bei Kälte und Feuchtigkeit dort, wo sie kleben sollen und lassen sich gleichzeitig beim späteren Recyclingprozess sicher entfernen.

Mit 40 Jahren Erfahrung im Vertrieb von Spezialchemikalien ist die Bodo Möller Chemie GmbH (www.bm-chemie.de) führender Partner namhafter europäischer Chemiekonzerne, darunter DOW Automotive Systems, Henkel, BASF und Huntsman Advanced Materials. Zum Produktportfolio des Offenbacher Unternehmens gehören leistungsstarke Klebstoffe auf Basis von Epoxidharz, Polyurethan und Silikon, Duroplasten ( Epoxidharze, Polyester, Polyurethan, Silikon ), Pigmente und Additive, Textilhilfsmittel, Farbstoffe, Elektrovergussmassen, Werkzeug- und Laminierharze. Durch gezielte Beratung und kundenspezifischen Service vor Ort bieten die Experten von Bodo Möller Chemie ihren Kunden für jede individuelle Anforderung das passende Produkt und die optimale Lösung.