Fachtagung Bonding Visions: Experten zeigen Leichtbautrends der Zukunft auf

21.05.2014

Bodo Möller Chemie und Experten aus Forschung und Industrie stellten Composite-, Klebe- und Leichtbautrends auf zweitägiger Fachtagung in Hamburg vor

Das Spezialchemikalienunternehmen Bodo Möller Chemie hat erstmalig im Rahmen einer zweitägigen Fachtagung am 15. und 16. Mai 2014 aktuelle und zukünftige Trends, Entwicklungen und Potentiale in den Bereichen Leichtbaukonstruktion, Composites und spezialisierte Klebstoffe vorgestellt. Im Hamburger Hotel Hafen boten elf Referenten den rund 60 Teilnehmern Einblicke in die wachsende Bedeutung von Kleben als modernes Fügeverfahren des 21. Jahrhunderts und zeigten die Vorteile neuartiger Materialien in zahlreichen Wachstumsbranchen wie Automobil, Aerospace oder alternative Energien auf.

Branchenkenner stellen innovative Anwendungsszenarien vor

Die anwesenden Fachleute und Entscheidungsträger aus verschiedenen Produktions- und Entwicklungsbranchen aus Deutschland, Luxemburg, den Niederlanden und der Schweiz informierten sich über spezialisierte Klebstoffe und deren Schlüsselrolle bei modernen Leichtbaukonstruktionen sowie bei glasfaser- oder karbonverstärkten Produkten und diskutierten ihre individuellen Projekte und Anwendungen mit den Experten vor Ort. Die geladenen Referenten, Experten und Branchenkenner stellten zudem innovative Anwendungsszenarien vor und boten Einblicke in die Zukunft der Leichtbaukonstruktion und Klebetechnologie. Nach einem Überblick von Ansgar van Halteren, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des IVK, über den Kleb- und Dichtstoffmarkt, folgte eine Einführung in die Möglichkeiten der Klebstofftechnologie von Horst Stepanski, Inhaber des Ingenieurbüros Stepanski Engineering.

Leichtbau und Spezialklebstoffe in der Praxis

Daraufhin stellte Wolfgang Seeliger die Leichtbau BW GmbH vor und ging in seinem Vortrag auf Leichtbau, richtige Energie- und Ressourcennutzung und den Zusammenhang mit Klebstoffen ein. Wolfgang Stratmann, Inhaber der Beratungsfirma Composites go, diskutierte daraufhin diverse Faserverbundarten, Fertigungstechniken und die Vorteile der Verklebung bei hochintegrierten Faserverbundbauteilen. Bevor die Teilnehmer am Nachmittag das AIRBUS Werk in Finkenwerder besuchten, zeigte Christian Dreyer, stellvertretender Institutsleiter des Fraunhofer PYCO, das neuartige Klebekonzept wiederlösbarer Klebstoffe auf. Die eindrucksvolle Werksführung auf dem AIRBUS-Gelände wurde von einem gemeinsamen Abendessen auf See und einer Hafen- und Speicherstadtrundfahrt abgerundet.

Der zweite Veranstaltungstag startete mit einem interaktiven Impulsvortrag des international und aus dem TV bekannten Boris Nikolai Konrad. Der Hirnforscher und Gedächtnisweltrekordhalter erläuterte den Teilnehmern, wie „Informationen in Alltag und Beruf besser kleben bleiben“ können. Wieder zurück im thematischen Kontext, präsentierte Edith Zimmermann, Geschäftsführerin des iKTZ, verschiedenste Anwendungsbeispiele der Mikro- bis Makroverklebung vor. Philipp Deitmerg von Bond-Laminates GmbH stellte die Herstellung und das Fügen von endlosfaserverstärkten thermoplastischen Composites vor und im Anschluss Jan Schoppmeier vom CTC Stade die Fertigung und Verarbeitung von Composite Strukturen anhand des Beispiels der Versiegelung von CFK-Schnittkanten.

Den letzten Präsentationsblock gestalteten Anke Lewin von Evonik Industries AG, die seitenständig silanmodifizierte Polymere als flexible Basis für Kleb- und Dichtstoffe vorstellte, und Andreas Hartwig, Stellvertretender Institutsleiter des Fraunhofer IFAM, der die Veranstaltung mit einem Ausblick auf Trends in der Klebstoffchemie und Qualitätssicherung ausklingen ließ.

Moderne Kundenlösungen sind in der Branche entscheidend

Bereits seit 2008 veranstaltet die Bodo Möller Chemie ihre bekannten Seminarreihen zum branchenübergreifenden Einsatz von Klebstoffen und Elektro-Vergusstechnologien mit ihren Partnern Huntsman Advanced Materials und Dow Automotive Systems. Frank Haug, Geschäftsführer der Bodo Möller Chemie Gruppe erklärt die Idee zu dieser speziellen Fachveranstaltung: „Wir haben die Erfahrung von Bodo Möller Chemie in der Organisation von Kundenseminaren mit der Notwendigkeit, am Puls der Zeit sein zu müssen, verbunden. Als Bodo Möller Chemie bewegen wir uns in der Composite Welt als Problemlöser und Lieferant für ausgewählte Werkstoffe und Rohmaterialien für die Industrie. Gerade für uns ist es wichtig, über die Trends und Entwicklungen bestens informiert zu sein, um auf die richtigen Kundenlösungen setzen zu können.“



Mit 40 Jahren Erfahrung im Vertrieb von Spezialchemikalien ist die Bodo Möller Chemie GmbH (www.bm-chemie.de) führender Partner namhafter europäischer Chemiekonzerne, darunter DOW Automotive Systems, Henkel, BASF und Huntsman Advanced Materials. Zum Produktportfolio des Offenbacher Unternehmens gehören leistungsstarke Klebstoffe auf Basis von Epoxidharz, Polyurethan und Silikon, Duroplasten ( Epoxidharze, Polyester, Polyurethan, Silikon ), Pigmente und Additive, Textilhilfsmittel, Farbstoffe, Elektrovergussmassen, Werkzeug- und Laminierharze. Durch gezielte Beratung und kundenspezifischen Service vor Ort bieten die Experten von Bodo Möller Chemie ihren Kunden für jede individuelle Anforderung das passende Produkt und die optimale Lösung.

Vortrag Dr Wolfgang Seeliger 
Vortrag Dr Wolfgang Seeliger
Impulsvortrag Boris Nikolai Konrad 
Impulsvortrag Boris Nikolai Konrad
Vortrag Jan Schoppmeier 
Vortrag Jan Schoppmeier