Übergabe der ersten Warenpalette von National Adhesives in Offenbach bei Bodo Möller Chemie zum Start einer zukünftig gemeinsamen Geschäftsverbindung

24.04.2008

Am 29. Januar 2008 ist eine erste Palette mit künftig von Bodo Möller Chemie vertriebenen Produkten von National Adhesives bei Bodo Möller Chemie in Offenbach eingetroffen. Steve Kenny, Corporate Vice President von National Adhesives, Peter Lockey, Distributor Manager und Bert Verhaar, Sales Manager, trafen sich zu diesem Anlass mit der Geschäftsführung von Bodo Möller Chemie in deren Firmenzentrale in Offenbach, um den Beginn einer erfolgreichen Zusammenarbeit zu feiern.

Der Distributionsvertrag zwischen Bodo Möller Chemie und National Adhesives wurde im März vollzogen, Inhalt ist die Distribution in Deutschland, Österreich und in der Schweiz sowie in den Benelux-Ländern der Verpackungs- und Holzklebstoffe von National Adhesives. Am 1. April übernahm der Henkel Konzern die Aktivitäten von National Starch und deren Geschäftsbereiche Adhesives und Electronic Materials von Akzo Nobel, die diesen Bereich, ihrerseits durch die Übernahme der ICI im Paket mitübernommen hatten.

Henkel verfügt über eine herausgehobene Stellung im Markt der Kaschierklebstoffe, die bei der Herstellung von flexiblen Verpackungen für Lebensmittel eingesetzt werden, während National Adhesives führend im Bereich der Haftklebstoffe ist. Durch den Zusamm-enschluss von Henkel und National Adhesives können diese Anwendungen nun einer größeren Anzahl von Kunden zugänglich gemacht und neue Anwendungsgebiete erschlossen werden.

National Adhesives Launch
(von l. nach r.) Bert Verhaar, Korinna Möller-Boxberger,
Frank Haug, Steve Kenny und Peter Lockey